Ausstellung der nominierten Arbeiten | Brandenburgischer Kunstpreis 2020

kleineformate

259 Künstlerinnen und Künstler hatten sich für den diesjährigen Kunstpreis beworben – 83 der eingesandten Arbeiten sind ab 4. Juli als Ausstellung auf Schloss Neuhardenberg zu sehen. Ich zeige in dieser Gruppenausstellung 20 Arbeiten aus der Serie der Kleinen Formate. Ein Einblick in die Ausstellung gibt e HIER

Dauer: Samstag, 04.07.2020 – Sonntag, 30.08.2020

Ort: Schloss Neuhardenberg Ausstellungshalle

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 12–18 Uhr

@FreieWand Cottbus

Freie Wand (4)

In loser Reihenfolge zeigt das Cottbusser Architekturbüro mayerwittig auf der FREIEN WAND handverlesene Exponate von lokalen Künstlern.

Ich freue mich sehr, für die Jubiläumsausstellung FREIE WAND NR. 20 eingeladen worden zu sein. Es wird ein erweitertes und neu zusammengestelltes Konvolut meiner kleinen Formate zu sehen sein.

Vernissage: Mittwoch, 05.02.2020 19 Uhr
Ausstellung vom 05.02.2020 bis 30.04.2020
Ort: mayerwittig Architekten und Stadtplaner GbR, Hubertstraße 7, 03044 Cottbus

Klein aber fein

3 Tage Kunst gleich zu Beginn des neuen Jahres. Unter dem Titel „klein aber fein“ eröffnet die Akademie für Malerei Berlin am Donnerstag, den 16.01.2020 18 Uhr, eine Gruppenausstellung mit kleinen Formaten, in der ich mit meinen ganz neuen Arbeiten vertreten bin.

Bei der Ausstellung rundum das kleine bis ganz kleine Format, kleine Gesten und feine Striche sind Sie aufgefordert ganz nah heranzutreten um Überraschendes zu entdecken!

Es erwarten Sie Arbeiten von Christopher Lehmpfuhl, Jakob Roepke, Ute Wöllmann, Ursula Kornfeld, Eva Erbacher, InnaPerkas, Christiane Böning, Wiebke Buch, Christian Cicéron, Toni Frei, Christine Geiszler, Claudia Stöhr, Ana Tansia, Anne Winkler.

Vernissage am Donnerstag, 16. Januar um 18 Uhr
Dauer: 17. -19. Januar 2020, täglich 16 – 19 Uhr
Akademie für Malerei Berlin, Hardenbergstrasse 9, Berlin

Kleine Formate

20191206_111126Die beiden Cottbusser Galerien Brandenburg und FÜNF präsentieren aktuell Kunst aus der Lausitz im „KLEINEN FORMAT“. Die kleinen Formate sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Galerienlandschaft.

Wir KünstlerInnen, die seit diesem Sommer ihre Ateliers im Großenhainer Bahnhof Cottbus bezogen haben, haben ebenfalls unsere Arbeiten zu dieser Ausstellung beigesteuert.

Nachdem ich im Sommer an 2-Meter-Formaten gearbeitet habe, habe ich im Herbst eine Serie an Kleinst-Formaten erstellt (10×10 cm), die nun hier bis zum 21.12.2019 zu sehen ist.

Seien Sie neugierig auf erfrischende Kunst aus der Region. Ein Rundgang durch eines der schönsten historischen Bahnhofsgebäude lohnt sich allemal.

Ausstellungsdauer 03.12.-21.12.2019
Dienstag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr
GHB -Großenhainer Bahnhof Güterzufuhrstrasse 7, 03046 Cottbus (Nordausgang Hauptbahnhof Cottbus).

„Unterirdisch | Überirdisch“

06.11.2019-06.12.2019

K11-Künstlerinnen | Gruppenausstellung

Wenn in Berlin von Kunst im Bunker gesprochen wird, fällt den meisten Kunstliebhabern der Bunker in der Reinhardstraße ein, den Christian Boros für seine Privatsammlung kaufte. Dieses aus den Kriegsjahren überdauerte Baudenkmal ist in Berlin jedoch nicht der einzige Bunker, in dem heute zeitgenössische Kunst zu bestaunen ist.

Artist Homes ist das Künstlerhaus im Kunstbunker am Hohenzollerndamm 120 und hat eine eigene und sehr besondere Geschichte. Nach Kriegsende wurden viele Bunker gesprengt, manche zugemauert und vergessen. So auch der Bunker am Hohenzollerndamm, dessen Existenz eher zufällig entdeckt wurde und sich nun zu einem Begegnungszentrum für Kunst und Kultur entwickelt.

Unter dem Titel „Unterirdisch-überirdisch“ zeigen die beteiligten Künstlerinnen Malerei, Zeichnung und Objekte. Begleitet wird die Ausstellung gleich von mehreren sehr unterschiedlichen musikalischen Highlights sowie ein Art-Speeddating zur Finissage, bei denen wir Künstlerinnen uns von den Besuchern gerne auch auf den Zahn fühlen lassen. Vor den musikalischen Events wird es jeweils eine halbe Stunde zuvor eine Führung durch die Ausstellung geben.

Die beteiligten Künstlerinnen: Anett Münnich, Christine Geiszler, Christa Schlemminger, Claudia Hohrein, Inna Perkas, Marlies Ziemke, Marty Sander, Pedra Guinnes, Su Weiss, Ulrike Schmelter, Ursula Kornfeld und Vera Lang.

Die Termine:

06.11.19 um 19 Uhr Eröffnung, die Einführung hält Uliane Borchert.
08.11.19 um 20 Uhr Performance mit Stimme, Violine und Klangobjekten von Dorle Ferber
12.11.19 um 20 Uhr Chansons am Klavier mit Britzi Brigitte Abraham und Thomas Rost
28.11.10 um 20 Uhr Frauenblasorchester Berlin unter Leitung von Astrid Graf
06.12.19 um 19 Uhr Finissage mit Art-Speeddating

Öffnungszeiten der Aussstellung: Mo – Sa 11-19 Uhr
Artist Homes Gallery, Hohenzollerndamm 120, 14199 Berlin,
www.artist-homes.com

Nacht der kreativen Köpfe Cottbus

Studio Show anlässlich der Nacht der kreativen Köpfe

Großenhainer Bahnhof, Güterzufuhrstraße 7, 03046 Cottbus

Kunst als ästhetisches Phänomen

Als „Phänomen“ bezeichnen wir alles, was sich uns zeigt, was von sich aus zum Vorschein kommt. Bei uns kann Kunst nicht nur gesehen, sondern erlebt werden. Bei uns erwartet Sie ein Einblick in diverse Erscheinungsformen der (modernen) Kunst.

18.00-24.00 Künstler hautnah

AKTION, AUSSTELLUNG, DEMONSTRATION, PRÄSENTATION
Kreativkopf Walter Schönenbröcherermöglicht es Ihnen, mithilfe seiner VR-Kurzfilme „Künstlerporträts“ einen Zugang in die Ateliers bekannter Künstler zu erhalten und dabei unmittelbar ihre Motivation, ihre Geschichte, ihr Schaffen verstehen. Partner:Walter Schönenbröcher

18.00-24.00 Tiefdruckgebiet
AKTION, MITMACH-ANGEBOT Erstellen Sie Ihr eigenes Originalkunstwerk! Gemeinsam mit Günther Rechnkann jeder Besucher seine eigene Grafik im Tiefdruckverfahren herstellen und mit nach Hause nehmen. Partner:Günther Rechn

18.00-24.00 Studio-Shows von Christine Geiszler und Inna Perkas
AUSSTELLUNG, DARBIETUNG Die beiden Künstlerinnen öffnen ihre Ateliers für die Besucher und stellen nicht nur sich und ihr Werk vor, sondern ermöglichen einen Einblick über das rein Wahrgenommene hinaus: Ihre ganz persönliche Sprache der Kunst.

18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 DDR-Moderne aus den Augen von Martin Maleschka
AUSSTELLUNG, DARBIETUNG, PRÄSENTATION, VORTRAGDer Architekt und Autor stützt mit seiner Arbeit zur „Kunst am Bau in der DDR“ das kulturelle Gedächtnis für verschwindende und bereits verschwundene Orte. Einige davon präsentiert er in einem Vortrag und hat die ein oder andere Überraschung dabei. Partner:Martin Maleschka max. Besucher pro Durchführung: 60

18.00-24.00 Backstage im Kreativbüro
AKTION, AUSSTELLUNG, DARBIETUNG Glönnssurreale Kunst der Kreaturen trifft auf Gismos Urban Cartoonsund vollvincentsVideo- und Fotokunst. In ihrem brandneuen Büro geben die drei Einblicke in ihre Arbeit. Live vor Ort wird ein Graffiti entstehen!

18.00-24.00 Die Zukunft der Lausitz in Bildern!
AKTION, AUSSTELLUNG, DARBIETUNG Das Gründungszentrum Zukunft Lausitzpräsentiert in seinem neuen WirtschaftsRaum – WIRACO – verschiedenste Arten der Filmerei und Fotografie. Sei es der Umgang mit reiner Technik, Virtuality oder gar die Erstellung wahrer Kunstwerke.Partner:WirtschaftsRaum Cottbus

18.00-24.00 Schooltopia- Schule zwischen phänomenal und fatal
AKTION, GESPRÄCHSRUNDE Eine Initiative junger Lehrkräfte ist auf der Suche nach der Zukunft der Schule in Cottbus. Was hat sich bewährt? Was ist überholt? Was muss sich verändern? Entwerfen Sie gemeinsam mit uns Schooltopia und setzen Sie mit Ihren Ideen Impulse!

18.00-24.00 Bunter Bahnhof Cottbus
AUSSTELLUNG, DARBIETUNG Für die gebührende Gestaltung des Außenbereiches werden die Cottbuser Autoritäten der Landschaftsgestaltung — die Besatzung des Prima Wetter— vor Ort sein. Wer sich im Sommer einmal dort eingefunden hat weiß, was er zu erwarten hat. Partner: Prima Wetter

18.30, 19.30, 20.30, 21.30, 22.30, 23.30 Kunst erleben und verstehen
AUSSTELLUNG, FÜHRUNG Erleben Sie die Highlights der aktuellen Ausstellung der Galerie Brandenburg und der Galerie Fünf in einer exklusiven Sonderführung. Spannende Einblicke und Ausblicke inklusive! Partner:Galerie Brandenburg, Galerie Fünf, max. Besucher pro Durchführung: 25

18.00-24.00 Ein Fest für die Götter
AKTION Neben den Augen, Ohren und Händen wird auch der Gaumen mit ambrosischen Genüssen auf seine Kosten kommen. Kurzerhand wird die Scandale–Barfür die kreativen Köpfe an den Großenhainer Bahnhof verlegt. Partner:Scandale UG

 

Großer Bahnhof

Offenes Atelier

zum Sommerfest des Gründerzentrums Zukunft Lausitz am 07.08.2019 16-21 Uhr &

im Kreativzentrum Großenhainer Bahnhof in Cottbus, Güterzufuhrstrasse 7.